Handball: Naidzinavicius und Hubinger zurück im Nationalteam

Naidzinavicius und Hubinger verstärken wieder das Team

Die Handballerinnen Kim Naidzinavicius und Anne Hubinger kehren nach langen Verletzungspausen in die Nationalmannschaft zurück. Beide gehören zum 21-köpfigen Aufgebot für die Länderspiele gegen Olympiasieger Russland in Dessau-Roßlau am 29. September und in Nordhausen (30. September/Sport1), das Bundestrainer Henk Groener am Mittwoch bekannt gab.

Naidzinavicius (SG BBM Bietigheim) hatte sich im WM-Eröffnungsspiel gegen Kamerun im vergangenen Dezember einen Kreuzbandriss zugezogen, Hubinger (Thüringer HC) im vergangenen Oktober einen Mittelfußbruch erlitten.

Neu im Team sind bei den beiden Länderspielen, die zur Vorbereitung auf die EM im Dezember in Frankreich dienen, Anna Seidel, Mia Zschocke, Amelie Berger (alle Bayer Leverkusen) und Lea Rühter (Buxtehuder SV). - Das deutsche Aufgebot:

Tor: Dinah Eckerle (SG BBM Bietigheim), Isabell Roch (TuS Metzingen), Lea Rühter (Buxtehuder SV)

Feld: Franziska Müller (HSG Blomberg-Lippe), Ina Großmann, Meike Schmelzer, Anne Hubinger, Emily Bölk, Alicia Stolle (alle Thüringer HC), Luisa Schulze, Kim Naidzinavicius (beide SG BBM Bietigheim), Julia Behnke, Marlene Zapf, Maren Weigel, Shenia Minevskaja (alle TuS Metzingen), Anna Seidel, Amelie Berger, Mia Zschocke (alle TSV Bayer 04 Leverkusen), Maike Schirmer (Buxtehuder SV), Alina Grijseels (Borussia Dortmund), Xenia Smits (Metz Handball/Frankreich)

0Kommentare Kommentar schreiben