Hannover gewinnt Duell der Tabellennachbarn bei Rostock

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rostock.

Im Duell der Tabellennachbarn in der 2. Fußball-Bundesliga hat sich Hannover 96 mit einem Sieg bei Hansa Rostock etwas Platz zu den direkten Abstiegsplätzen verschafft.

Vor leeren Rängen sorgte Linton Maina (58. Minute) mit seinem Tor in einer umkämpften Begegnung für das 1:0 (0:0) und damit den dritten Sieg im vierten Spiel unter Trainer Christoph Dabrowski. Mit dem Erfolg kletterten die Niedersachsen vorläufig auf den zwölften Platz, Rostock rutschte auf Rang 15.

Das Spiel begann mit der frühen Verletzung von 96-Rechtsverteidiger Sei Muroya (2. Minute) und einem guten Start der Gastgeber: Hansa kam durch Haris Duljevic zu einer Großchance (8.), als der offensive Mittelfeldspieler nach einem Abpraller vor dem leeren Tor scheiterte.

Die Schwächen im Spielaufbau, die Hannovers Trainer Christoph Dabrowski vor dem Spiel bei seiner eigenen Mannschaft angedeutet hatte, waren deutlich zu sehen: Die Niedersachsen wirkten ideenlos und verloren im Aufbau viele Bälle. Trotzdem ging 96 durch eine gute Aktion von Linton Maina überraschend in Führung, als der offensive Außenspieler den Ball im Strafraum um Verteidiger Damian Roßbach dribbelte und in den rechten Winkel schlenzte. Die Rostocker näherten sich anschließend zwar noch dem Tor der Niedersachsen, doch waren in ihren Aktionen nicht zwingend genug. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren