Hering verpasst bei EM das Finale über 800 m

Christina Hering scheidet als Siebte im Halbfinale aus

Die deutsche Meisterin Christina Hering hat bei der Leichtathletik-EM in Berlin über 800 m das Finale verpasst. Die 23-Jährige aus München wurde in ihrem Halbfinale in 2:04,04 Minuten nur Siebte und musste die Hoffnungen auf ihr erstes großes Finale begraben.

Hering hatte eine Saisonbestleistung von 2:00,48 Minuten zu Buche stehen. Die schnellste Zeit in den Halbfinals lieferte die Französin Renelle Lamote in 1:59,44.

0Kommentare Kommentar schreiben