Hertha-Profi trifft gegen Auerbach

Berlin.

Sami Allagui hat am Samstag bei der 0:2-Niederlage des VfB Auerbach im Regionalliga-Spiel bei Hertha BSC II den Unterschied ausgemacht. Der 30-Jährige war einer von vier aufgebotenen Kickern aus dem Profikader und traf doppelt. Erst stieg er nach einer Flanke hoch und köpfte zur Führung ein (62.), dann entschied er mit dem 2:0 abgeklärt die Partie (83.). Der Hertha-Sieg beendete die Auerbacher Serie von vier Pflichtspielen ohne Niederlage und ging in Ordnung. Die ohne vier Stammspieler angetretenen Auerbacher hatten in der ersten halben Stunde gleich dreimal Glück, als das Aluminium rettete. Auf der anderen Seite hätte der VfB durchaus auch in Führung gehen können, doch Kühn traf kurz nach der Pause auch nur den Pfosten. "Es war ein gutes und temposcharfes Spiel, in dem wir nach der Anfangsphase ordentlich dagegengehalten haben", bilanzierte VfB-Trainer Michael Hiemisch. Am Samstag kommt Absteiger Energie Cottbus ins Vogtland. (masc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...