Hochsprung: Przybylko landet in Berlin auf Rang zwei

Für Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko hat sich beim ISTAF in Berlin der Wunsch vom Sieg nicht erfüllt. Der 26 Jahre alte Leverkusener landete mit 2,28 m auf dem zweiten Platz. Es siegte der Weißrusse Maxim Nedasekau (2,30), Platz drei ging an den Hannoveraner Eike Onnen (2,24).

Drei Wochen zuvor hatte Przybylko bei der EM im Berliner Olympiastadion mit 2,35 m Gold gewonnen und Nedasekau noch auf Platz zwei verwiesen. Es war das erste deutsche Hochsprung-Gold bei einer EM seit Dietmar Mögenburgs Triumph 1982.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...