Joachim Eilers rast zum Weltcupsieg

Bahnradsport: Chemnitzer gewinnt überraschend Keirinwettbewerb in Milton

Milton.

Mit diesem Triumph war nach der Vorgeschichte nicht zu rechnen: Joachim Eilers raste beim Bahnrad-Weltcup in Milton (Kanada) zum Sieg im Keirin. "Ich freue mich riesig, habe endlich wieder einmal Glücksgefühle. Das war Balsam für die Seele", freute sich der 29-Jährige im Telefonat mit "Freie Presse" am Sonntag. Dabei hatte der Sprinter vom Chemnitzer PSV seine internationalen Kontrahenten in allen drei Rennen (Vorlauf, Halbfinale, Endlauf) beherrscht.

Sein Erfolg war auch deshalb so überraschend, weil Joachim Eilers in den vergangenen Monaten immer wieder Rückschläge aus gesundheitlichen Gründen verkraften musste. Seinen bislang letzten Wettkampf hatte er im August 2019 bestritten. Indes fanden die EM im November und alle bisherigen Weltcups der Saison ohne den zweifachen Weltmeister von 2016 (Keirin, Zeitfahren) statt. Bitter verlief beispielsweise das internationale Kräftemessen in Hongkong Anfang Dezember, als er nicht eingesetzt wurde und die Wettkämpfe nur als Zuschauer verfolgen musste.

"Es war deshalb auch meine letzte Chance, mich noch für die WM zu qualifizieren. Denn bisher hatte ich dafür ja kein Ergebnis. Das ist das Wichtigste für mich, wobei fairerweise dazukommt, dass die Besetzung nicht so überragend war", wusste Joachim Eilers das Ergebnis realistisch einzuschätzen. Doch sein erster Weltcupsieg im Keirin und sein Zweiter im Einzel (Dezember 2018: 1000-m-Zeitfahren) gibt ihm eine Menge Selbstvertrauen.

Auch sein Heimtrainer Ralph Müller war von der frohen Kunde am Sonntagmorgen überrascht. "Dass Joe sich auch so dominant zeigt, ist super. Er hat sich deutlich gesteigert, diesen Leistungsnachweis hat er unbedingt gebraucht", meinte der Coach. Die Nominierung ist zwar noch nicht offiziell, aber es steht so gut wie fest, dass nun seine beiden Topsprinter Stefan Bötticher und Joachim Eilers bei der WM Ende Februar in Berlins starten. mm


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.