Kanu-Slalom: Stöcklin im Finale chancenlos - Fox nicht zu schlagen

Die deutsche Slalom-Kanutin Lena Stöcklin (Leipzig) hat bei den Weltmeisterschaften in Rio de Janeiro die Medaillenränge im Canadier-Einer klar verpasst. Die 28-Jährige wurde im Finale nach einer fehlerhaften Fahrt mit 52 Strafsekunden nur Neunte. Andrea Herzog (Leipzig) und Elena Apel (Augsburg) hatten es nicht unter die besten Zehn geschafft.

Weltmeisterin wurde im Wildwasserstadion der Olympischen Spiele 2016 Titelverteidigerin Jessica Fox aus Australien, der ein besonderer Sieg gelang. Die 24-Jährige hatte zuvor bereits alle fünf Weltcups im C1 gewonnen, sie blieb damit in der gesamten Saison ungeschlagen. Das hat es im Kanu-Slalom noch nie gegeben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...