Kanu-WM: Brendel gewinnt Gold im Canadier-Einer über 1000 m

Kanu-Ass Sebastian Brendel hat bei der Rennsport-WM in Portugal im Canadier-Einer über 1000 m sein viertes WM-Gold in Folge gewonnen. Auf seiner Paradestrecke setzte sich der dreimalige Canadier-Olympiasieger in einem starken Rennen vor seinem Dauerrivalen Martin Fuksa (Tschechien) durch. Bronze sicherte sich der Brasilianer Isaquias dos Santos.

"Es war ein tolles Rennen, dafür bin ich hergekommen. Ich bin sehr glücklich", sagte Brendel. "Er ist der absolute König", sagte Silber-Gewinner Fuksa voller Anerkennung über den Sieger.

Der 30 Jahre alte Potsdamer ist der dritte Kanute, dem vier WM-Siege in Serie über die gleiche Distanz glückten. Vor ihm hatten dies bislang nur der Neubrandenburger Andreas Dittmer (2001 bis 2005) und der Lette Ivan Klementiev (fünf Titel von 1989 bis 1994) geschafft.

In Montemor feierte Brendel bei seinem wichtigsten Start der Wettbewerbe in Portugal bereits seine zweite Medaille: Am Freitag hatte er sich über 500 m nur dem Brasilianer Isaquias Queiroz geschlagen geben müssen und Silber geholt. Am Sonntag startet Brendel noch im nicht olympischen "Marathon" über 5000 m, wo der Titelverteidiger mit einem Sieg seinen fünften Triumph in Folge feiern würde.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...