Kaymer weiter auf Talfahrt: Vorzeitiges Aus beim British Masters

Die Talfahrt von Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer setzt sich ungebremst fort. Der ehemalige Weltranglistenerste aus Mettmann scheiterte am Freitag auch beim British Masters in Walton on the Hill am Cut. Für den 33-Jährigen war es das siebte vorzeitige Aus bei den vergangenen zehn Turnieren auf der Europa-Tour. Im Ranking wird er aktuell nur noch auf Position 153 geführt.

Auf dem Platz im englischen Walton on the Hill ließ Kaymer seiner Par-72-Auftaktrunde am zweiten Tag eine 77 folgen. Zwei Doppel-Bogeys und vier weitere Bogeys verdarben dem zweimaligen Major-Gewinner den Score.

Im Gegensatz zu Kaymer schaffte der Ratinger Marcel Siem mit 145 Schlägen sicher den Cut nach zwei Runden. Dritter Deutscher im Bunde ist Maximilian Kieffer, der am Freitagabend um den Cut bangen musste. Der Düsseldorfer konnte seine Runde wegen einbrechender Dunkelheit wie einige Konkurrenten nicht beenden und spielt am Samstagvormittag noch um die Qualifikation für das restliche Wochenende. Spitzenreiter ist zunächst der Engländer Eddie Pepperell mit 136 Schlägen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...