Kein Sieg trotz Überzahlspiel des FSV Zwickau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Muldestädter punkten beim 1. FC Magdeburg

Madgeburg. Der FSV Zwickau hat beim Ostderby gegen den 1. FC Magdeburg einen Punkt entführt. Die Mannschaften trennten sich am Samstag 0:0. Zwickau kann mit nun 42 Punkten die Planungen für die neue Drittliga-Saison aufnehmen. Magdeburg liegt auf Tabellenplatz 13 und hat vier Punkte Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

Sören Bertram begann für Henry Rorig, ansonsten setzte Titz auf das zuletzt erfolgreiche Personal. Magdeburg kontrollierte zunächst das Spiel, es fehlte aber die letzte Präzision im Offensivspiel. Zwickau verengte im Lauf der Partie die Räume und setzte den FCM im Aufbau unter Druck. Die beste Chance hatten die Gäste, aber Morten Behrens lenkte den Abschluss von Mike Könnecke (35.) an den Pfosten.

Der FSV drückte nun, versuchte aus der Überzahl Kapital zu schlagen. Der FCM blieb seiner Spielweise treu, verpasste aber zu häufig den Abschluss. Die Partie verflachte in der zweiten Hälfte, viele Aktionen waren vom Zufall bestimmt. Auch die Gäste ließen einige Chancen liegen, so verpasste Lars Lokotsch (82.) das leere Tor. (dpa/fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.