Kovac mit Monaco im Halbfinale - Auch PSG weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Paris (dpa) - Trainer Niko Kovac bleibt mit der AS Monaco auch dank eines erneuten Treffers von Ex-Bundesliga-Stürmer Kevin Volland auf Erfolgskurs und darf sogar vom Double träumen.

Die Monegassen zogen am Mittwoch durch ein 2:0 (0:0) bei Olympique Lyon ins Halbfinale des französischen Fußball-Pokals ein. Auch Titelverteidiger Paris Saint-Germain erreichte locker die Vorschlussrunde, gegen SCO Angers gab es ein 5:0 (2:0).

Volland erzielte sehenswert das zweite Tor für Monaco, als er Ex-HSV-Keeper Julian Pollersbeck im Lyon-Tor keine Chance ließ (61.). Kurz zuvor hatte Wissam Ben Yedder per Foulelfmeter getroffen (54.). In den vergangenen 22 Pflichtspielen kassierte Monaco damit nur eine Niederlage. In der Meisterschaft liegt die Kovac-Elf nur zwei Punkte hinter der Spitze. Bei Lyon sahen unterdessen Trainer Rudi Garcia (23.) und Sinaly Diomandé (51.) von Schiedsrichterin Stéphanie Frappart die Rote Karte.

In Pariser Prinzenpark war Mauro Icardi mit drei Toren (9., 68. und 90.) der Matchwinner. Ein Eigentor von Vincent Manceau (23.) und ein Tor von Superstar Neymar (65.) machten den deutlichen Sieg der Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino perfekt. Damit hat Champions-League-Halbfinalist PSG weiter noch drei Titel-Hoffnungen.

Die deutschen Nationalspieler Thilo Kehrer und Julian Draxler spielten von Beginn an, während Weltmeister Kylian Mbappé geschont wurde. Am Dienstag waren bereits der SC Montpellier und GFA Rumilly-Vallieres in die Runde der letzten vier eingezogen.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.