Kubica hofft weiter auf Formel-1-Comeback: "Fühle mich bereit"

Robert Kubica hofft weiterhin auf ein Formel-1-Comeback

Robert Kubica hofft rund acht Jahre nach seinem letzten Rennen weiter auf ein Comeback in der Formel 1. Der 33-jährige Pole, derzeit Ersatzpilot bei Williams, würde gerne beim Traditionsrennstall den derzeitigen Stammfahrer Lance Stroll beerben, sollte der Kanadier wie geplant zu Force India wechseln.

"Wenn Lance geht, sollte ich an seiner Stelle fahren. Ich fühle mich absolut dazu bereit, auch wenn ich einige Jahre nicht in der Formel 1 gefahren bin. Die Autos haben sich stark geändert, doch die Mechanismen vergisst man nicht", sagte Kubica im Interview mit dem Corriere dello Sport.

Nach seinem schweren Rallye-Unfall im Jahr 2011 habe Kubica hart in der Reha an seinem rechten Arm gearbeitet. "Ich habe diese Zeit als Erfahrung hingenommen. Mit physischem Leid entdeckt man Dinge, die man im eigenen Körper und im Kopf nicht kannte: Neue Energien, neue Grenzen, die man sich gar nicht vorstellen konnte. Am Schluss kennt man sich besser", sagte Kubica.

Kubica hatte von 2006 bis 2010 für BMW Sauber und Renault 76 Rennen in der Königsklasse bestritten. Seinen einzigen Sieg erreichte er 2008 in Montreal.

0Kommentare Kommentar schreiben