Kugelstoßen: Schwanitz und Storl gewinnen deutsche Meistertitel

Die Kugelstoß-Europameister Christina Schwanitz (LV Erzgebirge) und David Storl (Leipzig) bleiben national weiter eine Klasse für sich und haben ihre Ambitionen auf erfolgreiche Titelverteidigungen bei der Heim-EM in Berlin (6. bis 12. August) untermauert. Zum Auftakt der deutschen Meisterschaften siegte Schwanitz auf dem Nürnberger Hauptmarkt mit starken 20,06 m vor Alina Kenzel (Waiblingen/18,21). Storl setzte sich mit 21,26 m klar vor Patrick Müller (Neubrandenburg/19,49) und Tobias Dahm (Sindelfingen/19,38) durch und gewann seinen achten Titel in Serie.

Für Schwanitz war es der erste 20-Meter-Stoß seit ihrer Babypause. Im vergangenen Juli hatte sie Zwillinge zur Welt gebracht. Bei den Europameisterschaften könnte Schwanitz als erste Kugelstoßerin einen historischen Titel-Hattrick schaffen und zum dritten Mal in Serie Gold gewinnen. Mit den 20,06 m baute sie ihre Führung in der europäischen Jahresbestenliste deutlich aus.

Storl, Zweiter der Hallen-WM in diesem Jahr, liegt in Europa momentan mit 21,62 m auf Platz zwei. Bester Europäer in dieser Saison ist der EM-Zweite Michal Haratyk aus Polen mit 22,08 m. Kein anderer deutscher Kugelstoßer erfüllte die geforderte EM-Norm von 20,00 m.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...