Liverpool ohne Fabinho im FA-Cup-Finale gegen Chelsea

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Liverpool.

Champions-League-Finalist FC Liverpool muss im FA-Cup-Finale am Samstag gegen den FC Chelsea auf Mittelfeldspieler Fabinho verzichten.

Im Endspiel der Königsklasse am 28. Mai gegen Real Madrid könnte der brasilianische Fußball-Nationalspieler aber wieder dabei sein, sagte Trainer Jürgen Klopp. "Es besteht eine gute Chance, dass er zur Verfügung steht. Es ist ein Unterschied, ob wir ihn haben oder nicht. Aber es ist alles in Ordnung. Das sind ganz normale Dinge, die passieren."

Fabinho war beim 2:1-Sieg gegen Aston Villa in der Premier League am Dienstag mit einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt worden. Auch in den beiden letzten Ligaspielen gegen Southampton und Wolverhampton, wo es für die Reds gegen Manchester City noch um die Meisterschaft geht, wird Fabinho wohl fehlen.

Liverpool hatte im Februar im Elfmeterschießen (11:10) gegen den von Thomas Tuchel trainierten FC Chelsea bereits den englischen Ligapokal gewonnen und könnte sich am Samstag den zweiten Titel der Saison holen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren