CFC-Kapitän fällt nach Knieverletzung aus

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Dass Tobias Müller fehlt, fällt vorerst aber nicht auf. Nachdem gleich mehrere PCR-Tests bei den Chemnitzern positiv ausgefallen sind, wurde ihr Spiel gegen Lok-Leipzig am Dienstagabend abgesagt.

Chemnitz .

Der Chemnitzer FC muss in den kommenden Wochen auf Teamkapitän Tobias Müller verzichten. Wie der Verein mitteilt, hat sich der Mittelfeldspieler beim Auswärtsspiel gegen die BSG Chemie Leipzig einen Innenbandriss im rechten Knie zugezogen. Bei der Partie am vergangenen Freitag kam es zwischen Müller und einem Gegenspieler zu einem Pressschlag - sie traten gleichzeitig gegen den Ball. Der CFC-Kapitän musste zur Halbzeitpause ausgewechselt werden.

"Der Ausfall von Tobias wiegt schwer, auch wenn wir aufgrund der Coronafälle in den kommenden Tagen keine Spiele bestreiten können. Tobias ist als Mannschaftskapitän mit seiner Erfahrung und Qualität auch ein wichtiger Faktor in unseren Trainingseinheiten", so CFC-Geschäftsführer Marc Arnold.

Fünf Spieler des CFC sind kürzlich positiv auf Corona getestet worden, alle zeigen leichte Symptome einer Erkrankung. Am Montag hatte der Verein deshalb das geplante Mannschaftstraining sowie die für Dienstag angesetzte Partie gegen Lok Leipzig abgesagt. (soma)

 

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.