Eishockey - Crashers feiern Kantersieg

Die Chemnitz Crashers haben in der Eishockey-Regionalliga-Ost ihr Heimspiel gegen den Tabellenvierten ESC Berlin klar mit 13:2 (7:0, 4:2, 2:0) gewonnen. Die Gäste waren allerdings nur mit zehn Spielern angereist und konnten deswegen kaum wechseln. "Wir hätten uns schon gefreut, wenn wir in dieser Partie mehr gefordert worden wären", meinte der Chemnitzer Patrick Fritz. Die knapp 500 Zuschauer sahen am Samstagabend in der Eissporthalle am Küchwald eine einseitige Partie, in der die Berliner recht selten vor das Chemnitzer Tor kamen. Das Spiel war bereits nach dem ersten Drittel entschieden. "Wir haben sehr stark angefangen. Danach taten wir uns aber etwas schwer", meinte Fritz. Kevin Geier war mit vier Treffern der erfolgreichste Torschütze. Die weiteren Tore erzielten Daniel Weber (2), Jan Nekvinda (2), Marcel Schulz, Christoph-Martin Wegner, Michael Stiegler, Tobias Rentzsch und Lars Schmohl. (bew)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...