Handwerk erneut gegen Taucha

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Fußball-Landesliga: Nur Rabenstein mit Heimrecht

Acht Pflichtspiele haben die Fußballer der SG Handwerk Rabenstein in der noch jungen Saison 2022/23 absolviert, nicht eines davon haben sie verloren. In der Landesliga grüßt das Team mit vier Siegen und einem Unentschieden von der Tabellenspitze, im Landespokal haben die Rabensteiner am vergangenen Wochenende das Achtelfinale erreicht. Mit 6:4 bezwangen sie die SG Taucha im Elfmeterschießen.

Und so sind die Handwerker vor dem Gegner gewarnt, wenn es an diesem Sonntag (15 Uhr) erneut gegen Taucha geht, dieses Mal aber um Punkte in der Liga. "Wir wissen jetzt, was nicht ganz so gut lief und können an den richtigen Stellschrauben drehen", sagt Trainer Ringo Delling. "Ob es ein Vorteil ist, dass man sich jetzt so gut kennt, wird sich zeigen."

Auf den ersten Saisonsieg hofft der VfB Fortuna, der am Samstag zum Kellerduell zur SG Dresden Striesen reist. Beide Teams haben noch kein Spiel gewonnen, die Chemnitzer haben immerhin schon zwei Unentschieden auf dem Konto und damit eins mehr als der Gegner.

Der zweite Chemnitzer Aufsteiger, der BSC Rapid, hat seinen ersten Saisonsieg schon in der Tasche, aber auch viermal verloren. Damit der zweite Sieg am Samstag folgt, muss wohl alles passen. Die Kappler gastieren beim Radebeuler BC, der zu den stärkeren Teams der Liga zählt und mit zehn Punkten aus fünf Spielen gut in die Saison gekommen ist.

In der Landesklasse haben der TSV Ifa (gegen Reichenbach) und die SG Neukirchen (gegen Thalheim) am Sonntag Heimrecht. Der TSV Germania (in Meerane) und Eiche Reichenbrand (in Oberlungwitz) spielen auswärts. (tre)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.