HVC: Drei Endspiele um den Klassenerhalt

Handballverein plant zweigleisig - Trainer lässt seinen Verbleib offen

An Einsatz mangelte es den Dritt- liga-Spielerinnen des Handballvereins Chemnitz (HVC) zuletzt nicht. Auch nicht am vorigen Sonntag, als die stark abstiegsbedrohte Mannschaft auf den HC Leipzig traf: Universalspielerin Melanie Beckert musste an dem Tag arbeiten. Unmittelbar nach Dienstschluss fuhr sie schnurstracks zur Halle, erwärmte sich kurz und konnte in der zweiten Halbzeit noch eingewechselt werden. Am morgigen Sonntag tritt das HVC-Team zum drittletzten Punktspiel bei der TSG Eddersheim in Südhessen an. "Wir stehen auf einem Abstiegsplatz und werden wohl alle drei verbleibenden Partien gewinnen müssen, um die Klasse zu halten", sagt Trainer Thomas Sandner.

Da der Ausgang der Nervenprobe offen ist, plant der Verein fürs kommende Spieljahr zweigleisig, wie Präsident Mario Schmidt berichtet. Er glaube noch an den Erhalt der Dritten Liga. Seit Sandner im Januar als Trainer zurückgekehrt ist, sei ein deutlicher Aufwärtstrend zu verzeichnen. Schmidt hofft, den Coach über das Saisonende hinaus und unabhängig von der künftigen Spielklasse halten zu können. "Er und seine Co-Trainerin Petra Starcek funktionieren als Duo richtig gut", betont der HVC-Präsident. Sandner hatte im vergangenen Sommer nach 14 Jahren seinen Rücktritt als Chemnitzer Coach erklärt, weil der Akku leer sei. Anfang 2019 feierte er ein überraschendes Comeback, nachdem sich der Drittligist von seinem Nachfolger Robert Flämmich getrennt hatte.

Ob er nun wieder für längere Zeit beim HVC bleibt, sei offen, erklärte Sandner am Freitag auf Anfrage. "Das habe ich noch nicht entschieden", sagte der 51-Jährige. Die nächsten drei Wochen werden diesbezüglich wichtig sein, fügte Sandner hinzu. "Ich mache meinen Verbleib nicht vom Klassenerhalt abhängig - sondern davon, wie sich die Mannschaft präsentiert, ob sie den positiven Trend der vergangenen Wochen fortsetzen kann", so der Trainer.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...