Joannis Karsanidis fällt beim Chemnitzer FC erneut lang aus

Erst vor kurzem feierte der Mittelfeldspieler sein Comeback. Jetzt wird er erneut lang ausfallen.

Der Mittelfeldspieler des Chemnitzer FC, Joannis Karsanidis, hat sich erneut eine schwere Verletzung zugezogen und wird wohl erneut mehrere Monate ausfallen. Erst Anfang August feierte er nach über einem Jahr sein Comeback nach einem Kreuzbandriss.

Getroffen hat es Karsanidis diesmal mit einem Riss des Miniskus. Außerdem riss die zuvor eingesetzte Kreuzbandplastik zum Teil ab. Das zeigte das Ergebnis einer Untersuchung in der Spotklinik in Halle/Saale. Dort wurde Karsanidis von Dr. Thomas Bartels operiert, der den beschädigten Miniskus im rechten Knie operierte. Zugezogen hat Karsanidis sich die Verletzung im Training.

"Jede schwerere Verletzung ist für den betroffenen Spieler bitter. Diese Verletzung tut mir jedoch ganz besonders leid. Karsa hat sich nach seinem Kreuzbandriss vorbildlich zurückgekämpft und war auf dem besten Weg, wieder ein wichtiger Leistungsträger auf dem Platz zu werden", zeigte sich Sportdirektor Armin Causevic betroffen. Man werde Karsanidis auch diesmal mit allen Mitteln bei dessen langer Reha unterstützen.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.