Lauftalent wagt den nächsten Schritt

Sanna Schramm vom Chemnitzer Laufverein Megware zählt zu den besten Leichtathletinnen ihrer Altersklasse in ganz Sachsen. Deshalb stehen nun Veränderungen an.

Das Sportforum in Chemnitz. Mehr als 30 Grad Celsius im Schatten. In gut einer halben Stunde beginnt für Sanna Schramm das Training. Obwohl hochsommerliche Temperaturen herrschen, muss sie sich mehr als 60 Minuten lang abrackern. Aber der Zehnjährigen macht das nichts aus. "Ich gehe gern zum Training, egal bei welchem Wetter", sagt sie. Die Chemnitzerin weiß: Eine gute Vorbereitung ist die Voraussetzung dafür, dass man im Wettkampf ordentliche Ergebnisse erzielt. Und Erfolge kann Sanna schon einige vorweisen. Die Nachwuchssportlerin vom Chemnitzer Laufverein (CLV) Megware gehört in ihrer Altersklasse zu den erfolgreichsten Leichtathletinnen in Sachsen. Nicht ohne Fleiß: "Zwei- bis dreimal in der Woche steht Training an", erzählt die Viertklässlerin. Und dort gibt sie alles, bestätigt CLV-Präsident André Singer.

So ist es kein Wunder, dass die Erfolge nicht lange auf sich warten ließen. Wie viele Siege sie bislang holen konnte, weiß die junge Leichtathletin längst nicht mehr. Woran sie sich aber sofort erinnern kann: In diesem Jahr hat sie bereits zwei neue Bestleistungen aufgestellt. "Das war über 50 und 800 Meter bei den regionalen Hallenmeisterschaften", sagt Sanna mit Stolz. Ganz oben auf dem Treppchen stand sie bei den Offenen Mehrkampfmeisterschaften in diesem Jahr in Chemnitz. Darüber hinaus gewann sie in den zurückliegenden drei Jahren den Chemnitzer Laufcup in ihrer Altersklasse.

Das "ganz große Ding", wie sie es nennt, hätte Sanna fast beim Schüler-Hallensportfest in Leipzig geschafft. "Ich habe über 800 Meter den Landeshallenrekord, der seit 2004 steht, lediglich um eine Sekunde verfehlt", erzählt sie. Das Laufen sei auch ihre Lieblingsdisziplin. Neben den 800 Metern betrifft dies die 50 Meter sowie die 60 Meter Hürden. "Was ich gar nicht mag, ist Schlagballwurf. Der gehört aber in meinem Altersbereich zum Mehrkampf dazu ", sagt sie.

Zum Laufen ist Sanna Schramm durch ihre Eltern gekommen. Beide sind ebenfalls Mitglieder beim CLV Megware. Seit nahezu sechs Jahren läuft die Zehnjährige verschiedene Strecken. "Begonnen hatte alles mit Bambiniläufen, die am Rande von Laufveranstaltungen ausgetragen werden", erinnert sie sich noch genau. Mit dem kommenden Schuljahr beginnt für das Lauftalent ein neuer Lebensabschnitt. Aufgrund ihrer bisher erfolgreichen Entwicklung wechselt sie aufs Sportgymnasium. Das heißt, dass die Schüler dort einen Stundenplan haben, der auf ihre Sportart abgestimmt ist. Neben dem Profilsport stehen Schulsport und Vereinstraining auf dem Programm. Apropos Verein: Mit dem Lernen am Sportgymnasium wechselt Sanna Schramm zum LAC Chemnitz. Darüber freut sich auch der CLV-Präsident: "Die Delegierung zeigt erneut die gute sportliche Ausbildung in unserem Verein."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...