Limbacher feiert nach Leidenszeit wieder Erfolge

Enduro: Daniel Hänel fährt nach Verletzung im Sachsen-Cup nach vorn

Beim zweiten Lauf zum Sächsischen Offroad-Cup (SOC) auf dem Rundkurs des MSC "Weiße Erde" Kemmlitz ist der Limbach-Oberfrohnaer Daniel Hänel mit seinem Teamkameraden Morris Schneider aus Zschopau erneut aufs Podest in der Klasse Team Pro gefahren. Wie schon zum Auftakt in Torgau sprang für die Routiniers, die beide ursprünglich aus Börnichen im Erzgebirgskreis stammen, der 2. Platz heraus. Und auch nach dem 4. Rang im dritten Rennen in Crimmitschau rangiert das Duo weiterhin auf dem 2. Gesamtrang.

Damit hatten beide Fahrer geliebäugelt, wenn sie auch ihre Prioritäten längst auf Spaß am Motorsport statt auf ergebnisorientiertes Fahren gelegt haben. "Wir sind für Geländefahrer nicht mehr die Jüngsten und lassen uns daher überraschen. Uns geht es vor allem darum, mit Spaß unseren Sport zu betreiben und verletzungsfrei über die drei Stunden Fahrzeit zu kommen", sagt der 33 Jahre alte Hänel, für den die Saisonvorbereitung aber alles andere als optimal verlief. "Ich war monatelang ans Bett gefesselt. Nach ,Rund um Zschopau' hatte ich einen Bandscheibenvorfall. Meine Beine waren taub, ich konnte sie kaum noch spüren und wurde in Schneeberg operiert", so der ehemalige Dauerstarter in der Deutschen Enduromeisterschaft, der seit eineinhalb Jahren in Limbach-Oberfrohna wohnt.

Weitere Erkrankungen und eine Operation folgten. Daher verlief für ihn auch der erste Lauf im German Cross Country (GCC) in Triptis völlig überraschend. "Es war kühl, die Strecke anspruchsvoll. Ich war schon nach 30 Minuten platt, die fehlende Fitness machte sich bemerkbar." Doch der erfahrene Motorsportler mobilisierte alle Reserven und gewann in seiner Klasse Sportfahrer C. In der Deutschen Enduromeisterschaft hat er sich für dieses Jahr lediglich zwei Läufe vorgenommen: "Das Heimspiel ,Rund um Zschopau' ist natürlich Pflicht für jeden richtigen Geländefahrer aus unserer Region. Vielleicht bin ich auch in Tucheim dabei", sagt er.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...