Mit Vollgas gegen die Wundertüte aus Mainz

HV Chemnitz erwartet morgen Reserveteam eines Zweitligisten

Große Namen kommen an diesem Wochenende nach Chemnitz, allerdings sind es in erster Linie die Bundesligafußballer der jeweiligen Vereine, die jeder Sportfan kennt. Bei den Basketballern der Niners läuft heute Abend der FC Schalke 04 auf, die Handballdamen des HV Chemnitz erwarten morgen Nachmittag die zweite Vertretung von Zweitligist FSV Mainz 05 - ein junges Team, das mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist.

"Die Reservemannschaften von Zweitligisten sind immer auch Wundertüten", sagt HVC-Trainer Robert Flämmich. "Man weiß nie, ob vielleicht die eine oder andere Spielerin der ersten Mannschaft dabei ist, dazu wollen sich die jungen Spielerinnen natürlich für die Zweite Liga empfehlen." Flämmichs Rezept für das Heimspiel, das 16.30 Uhr in der Sachsenhalle angepfiffen wird, lautet "Vollgas-Handball. Wir werden uns auf keinen Fall verstecken und unsere Chance suchen. Auch wenn wir auf dem Papier Außenseiter sind", sagt der Trainer. Mit seinem Team konnte er nach der deutlichen Auftaktniederlage beim Thüringer HC II (25:34) vor zwei Wochen daheim gegen Birkenau deutlich 31:20 gewinnen.

Am vergangenen Wochenende hatte der HVC spielfrei, was dem Trainer, der das Amt erst in diesem Sommer übernommen hat, sehr recht war. "Wir hatten in der Sommerpause sehr wenig Zeit, die Neuzugänge zu integrieren oder Spielzüge einzustudieren. Das haben wir in den vergangenen Wochen, besonders in den vergangenen Tagen, nachgeholt", sagt Flämmich. "Wir verbessern uns dabei Stück für Stück, ich sehe Fortschritte bei allen Spielerinnen."

Für das morgige Spiel hat der Trainer allerdings ein kleines Problem: Er muss sich nämlich entscheiden. "Ich habe den Luxus, dass alle Spielerinnen aus dem Kader da sind, kann also auswählen und reagieren", sagt Flämmich.

Im Vorspiel trifft ab 14 Uhr die dritte Mannschaft des HVC in der Verbandsliga auf Turbine Leipzig.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...