Nach Sieg gegen Bayern München: Fünf Gründe, warum die Niners so stark sind

Der Neuling aus Chemnitz mischt gerade gehörig die Basketball-Bundesliga auf. Nach drei Siegen in Folge scheint plötzlich sogar mehr möglich, als nur der Klassenerhalt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

88 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 2
    6
    lax123
    16.02.2021

    Mal schauen, wie lange es dauern wird bis die ersten guten Spieler der Niners von anderen Vereinen entdeckt und mit viel Geld abgeworben werden.
    Ich hoffe der Zusammenhalt in der Mannschaft ist stark genug, um in Zukunft gemeinsam erfolgreich zu sein.

  • 6
    2
    Lesemuffel
    16.02.2021

    Nun, was hätte man davon, wenn man den Profisport auch noch blockiert? Die Befriedigung der Besserwisser, Nörgler und Neider würde überhaupt nichts bessern, im Gegenteil, selbst dieses kleine Pflänzchen der Freude und Entspannung würde auch noch erstickt.

  • 10
    2
    sf64
    16.02.2021

    @deluxe „millionenschwere Profisportler“ bei den Niners (auch Handball, Eishockey usw.)
    Keine Ahnung, aber davon ganz viel

  • 6
    13
    Deluxe
    16.02.2021

    @Hinterfragt:
    Sie haben absolut Recht - die Ungleichbehandlung millionenschwerer Profisportler und des Breitensports ist absolut indiskutabel und sollte beendet werden. Für die Herren Profisportler hat sich überhaupt nichts geändert - für die geht das Leben weiter wie immer, nur daß niemand im Stadion zuschaut. Gelder fließen, Luxus wohin man schaut.

    Im vergangenen Frühjahr war es noch möglich, auch den Profisport in den Lockdown zu schicken - jetzt haben sich aber scheinbar die Sponsoren und Werbeträger durchgesetzt.

    Und die kleinen Existenzen werden vernichtet - da ist es kein Problem. Schaden vom Volk abwenden, steht in den meisten Eidesformeln - aber während alle gleich sind, sind andere offenbar doch ein bißchen gleicher.

  • 3
    12
    Hinterfragt
    16.02.2021

    @Lesemuffel;
    "...alarmierende Zahlen im Vereinssport...Stillstand im Sport: Mittlerweile hat der Stadtsportbund Chemnitz (SSBC) die Zahlen zwar ein wenig nach unten korrigiert, alarmierend sind sie dennoch: Statt, wie noch am Freitag in einer ersten Mitteilung verkündet, 1600 haben die Vereine im vergangenen Jahr "nur" 1300 Mitglieder verloren. Im SSBC sind damit nun 34.700 Sportler vereint. Besorgniserregend dabei ist besonders eine Zahl...."

    GLEICHES RECHT FÜR ALLE!!!

    https://www.freiepresse.de/chemnitz/corona-lage-in-chemnitz-neustart-in-schulen-und-kitas-alarmierende-zahlen-im-vereinssport-artikel11348328

  • 15
    6
    Lesemuffel
    15.02.2021

    Immer gescheit meckern, die waren alle im Test vor dem Spiel negativ auf Covid-19.

  • 7
    34
    Hinterfragt
    15.02.2021

    Auf dem Bild kann man gut erkennen, dass es mit dem Mindestabstand nicht weit her ist.
    Wo waren da die "aufmerksamen" Bürger und die Polizei, die das Ganze beendet ? ...

    Gleiches Recht für ALLE!

  • 22
    3
    defr0ke
    15.02.2021

    Niners Rockstars...

    Nicht nur der Buzzerbeater war genial, sondern der gesamte Spielzug. Dieser gehört zu den Highlights der Saison und in jedes Basketball-Lehrbuch. Der Ball wurde über mehrere Stationen bei engster Deckung zirkuliert und mit perfektem Timing abgeschlossen.

    Vielleicht war es ja sogar ein Momentum für das ganz große...