Niners wollen künftig mehr Partien in der Messe austragen

Der Basketball-Zweitligist stößt in der Hartmann- Halle als derzeitiger Spielstätte in mehrfacher Hinsicht an seine Grenzen. Öfter in der Arena anzutreten, erfordert jedoch Kompromisse.

Wenn die Niners am Samstag ihr zweites Saisonheimspiel gegen Schalke 04 bestreiten, werden sie dazu wie gewohnt in der Richard-Hartmann-Halle auflaufen. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2002 ist die Sportstätte so etwas wie das Wohnzimmer der Chemnitzer Zweitliga-Basketballer. Doch die Zeiten ändern sich - genau wie die Ansprüche des Vereins, der vor allem mehr Platz braucht. "Künftig werden wir häufiger in der Messe spielen als in den vergangenen Jahren", kündigt Niners-Geschäftsführer Steffen Herhold an.

Die Hartmannhalle sei zwar eine Spielstätte, mit der Fans und Spieler viele Emotionen verbinden. In die Messe passten aber mehr Zuschauer, was auch mehr Einnahmen für den Verein bedeuten würde. Die seien notwendig, wenn man das Saisonbudget von derzeit 1,35 Millionen Euro steigern wolle. Zudem sei die Betreuung der Sponsoren in der Messe aufgrund der deutlich größeren Räume einfacher als in der Hartmannhalle. Der Sponsorenpool zählt Herhold zufolge derzeit rund 100 Firmen. Der Geschäftsführer hofft darauf, dass in dieser Saison 15 weitere Unternehmen dazukommen. Schon jetzt gerate man aber an Kapazitätsgrenzen im VIP-Bereich in der Hartmannhalle.

Mehr als zwei Partien pro Saison in der Messe hatten die Niners zuletzt in der Spielzeit 2016/17 ausgetragen. Damals kämpften sie um den Aufstieg in die Bundesliga, der nur denkbar knapp verpasst wurde. Mehrere der Play-off-Begegnungen waren in die Messe verlegt worden. Trainer Rodrigo Pastore war darüber nicht glücklich: Mit dem Umzug in die Messe büße man den Heimvorteil ein, hatte der Argentinier gesagt. Mittlerweile sei diesbezüglich aber ein Umdenken im Verein erfolgt, erklärt Niners-Sprecher Matthias Pattloch. Man sei sich mit dem Coach einig, dass Spieler, die auf hohem Niveau erfolgreich sein wollen, auch in ungewohnter Umgebung klarkommen müssen - so wie zum Saisonstart am 22. September, als die Chemnitzer Korbjäger in der Arena gegen Heidelberg nach starker Vorstellung mit 78:65 erfolgreich waren.

Im weiteren Verlauf der Hauptrunde ist noch eine Begegnung in der Messe geplant: das Ostduell mit den Rostock Seawolves am 22. Dezember. "Wenn wir die Play-offs erreichen, behalten wir uns vor, ein bis zwei weitere Spiele in der Arena auszutragen", sagt Pattloch. Sollten die Niners auch in der kommenden Saison noch Zweite Liga spielen, seien mehr als zwei Hauptrunden-Auftritte in der Messe "sehr gut vorstellbar". In Liga eins, so der Vereinssprecher, würde der Großteil der Heimpartien dort über die Bühne gehen.

Ein Umzug in die Arena würde jedoch Kompromisse erfordern, wie Ralf Schulze, Geschäftsführer der C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren, erklärt. "Aus emotionaler Sicht sind unsere Türen für die Niners unbegrenzt offen", bemerkt Schulze. Schwierig sei jedoch die Zeit von Januar bis April. "In diesen Monaten finden bei uns an fast allen Wochenenden Messen statt. Bei Ausstellern ist das eine extrem begehrte Zeit", sagt Schulze. Seine Schlussfolgerung: "Wenn die Niners in Zukunft öfter bei uns spielen wollen, müssen wir uns hin und wieder auf einen Werktag einigen." Infrage komme in dem Fall nur der Dienstag und Mittwoch. "Denn bei größeren Messen braucht man zwei Tage für den Aufbau, also den Donnerstag und Freitag. Montags wird abgebaut", erklärt der C3-Chef.

Die Niners sehen darin offenbar kein großes Problem. "Bei Spielen, in denen es um viel geht, bekommen wir die Messe auch an einem Werktag gut gefüllt", ist Vereinssprecher Pattloch überzeugt.

Eintrittskarten für die Heimpartien der Niners-Basketballer sind in den Shops der "Freien Presse" erhältlich.

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...