Sportbund zeichnet beste junge Athleten aus

Vorschläge für Ehrung können noch bis 27. Januar eingereicht werden

Unter der Schirmherrschaft von Dreisprung-Ass Max Heß wird es auch in diesem Jahr die Chemnitzer Jugendsportlerehrung geben. Bis zum Termin am 25. April in der Galerie Roter Turm fließt zwar noch viel Wasser den Chemnitz-Fluss hinab, doch so ein Ereignis will langfristig vorbereitet sein. Deshalb ruft der Stadtsportbund (SSB), zu dem die veranstaltende Sportjugend gehört, Vereine und Verbände dazu auf, Kandidaten für die Ehrung vorzuschlagen. Gelegenheit dazu besteht bis zum 27. Januar, teilt SSB-Geschäftsführerin Janette Berndt mit.

In vier Kategorien - Nachwuchssportlerin, Nachwuchssportler, Nachwuchsmannschaft (alle bis 18 Jahre) und ehrenamtliches Engagement im Bereich der Sportjugendarbeit - werden jeweils bis zu drei Nominierte ausgezeichnet. "Die Entscheidung trifft eine Jury, der Vorstandsmitglieder der Sportjugend, Vertreter aus Medien und Sport sowie Sponsoren angehören", erklärt Janette Berndt. Erstmals wird 2020 auch ein Verein für sein Engagement im Jugendsport geehrt.

Eine weitere Kategorie heißt "Beste internationale Leistung". Für diese haben ebenfalls Vereine, Verbände und Einzelpersonen die Möglichkeit, Athleten bis 18 Jahre vorzuschlagen. Sie sollten bei einer Welt- oder Europameisterschaft unter den besten fünf Startern gelandet sein. Zu den Preisträgern in dieser Kategorie gehörte schon der diesjährige Schirmherr Max Heß. Im vergangenen Jahr wurden Boxerin Maxi Klötzer, Basketballspielerin Elea Gaba und Turnerin Lisa Zimmermann für ihre starken Leitungen auf internationaler Ebene ausgezeichnet.

Als beste Nachwuchssportlerinnen wurden im vergangenen Jahr (für die Leistungen 2018) Hochspringerin Helena Börner, Ringerin Luna Rothenberger und Eisschnellläuferin Emelie Vogelsang geehrt. Beste Nachwuchssportler wurden David Maurice Schäfer (Hundesport), Tarik Wagner (Bogenschießen) und Franz Werner (Radsport). Beste Teams wurden die Jungen-Staffel der Flossenschwimmer des 1.Chemnitzer Tauchvereins, die Jugendmannschaft im Gewichtheben des Chemnitzer AC sowie das U-19-Eishockey-Team des ESV 03.

Vorschläge für die Chemnitzer Jugendsportlerehrung bis zum 27. Januar unter sportjugend@sportbund-chemnitz.de

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...