Tennis - Chemnitzer Spieler schlägt sich achtbar

Bei den 27. Sächsischen Hallentennis-Meisterschaften, die in Leipzig bei den Herren die gesamte sächsische Spitzenklasse vereinten, schlug sich Alexander Schällig (CTC Küchwald) sehr gut. Mit zwei Siegen zog der 20-Jährige ins Viertelfinale ein. Dort erst musste er sich dem späteren Vizemeister vom Leipziger TC mit 1:6, 3:6 geschlagen geben. Der zweite Küchwald-Spieler Mikhail Bich verlor sein Auftaktspiel ebenfalls gegen den späteren Vizemeister. Doch der 21-Jährige beendete danach die Nebenrunde mit dem 6:4, 6:4-Endspielerfolg gegen Tobias Scheinert (Leipzig) als Sieger. (rbc)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...