Virgil Matthews zurück bei den Niners

Basketball: US-Amerikaner erlebte erfolgreichste Zeit bei Chemnitzer Verein

Basketball-Zweitligist Niners Chemnitz hat einen seiner erfolgreichsten Spieler der Vereinshistorie und zugleich einen der erfahrensten Zweitliga-Spieler überhaupt für die bevorstehende Saison verpflichtet. Der mittlerweile 35-jährige US-Amerikaner Virgil Matthews kehrt nach Chemnitz zurück.

Zwischen 2014 und 2017 verpasste Matthews kein einziges Pflichtspiel der Niners und spulte pro Partie fast 32 Einsatzminuten runter. Dabei erzielte der Mann aus Seattle insgesamt 1223 Punkte. Der Pointguard kann auf 252 Zweitligaeinsätze zurückblicken, von denen er 103 für Sachsens beste Korbjäger bestritt.

Letzte Saison schloss er sich dann dem Nürnberg Falcons BC an und kehrt nun zum Ort seiner größten Erfolge zurück. "Ich freue mich riesig darauf, wieder für Chemnitz zu spielen und würde gern dort anknüpfen, wo ich bei meinem letzten Engagement hier aufgehört habe", blickt Matthews auf das Frühjahr 2017 zurück, als er mit den Niners ins Halbfinale der Playoffs einzog und nur hauchdünn den Aufstieg in die Bundesliga verpasste.

"Virgil wird mit all seiner Erfahrung und seinem Basketball-IQ als Integrationshilfe für unsere neuen Spieler, vor allem die Amerikaner, und als Identifikationsfigur für die Chemnitzer Fans ein großer Gewinn für uns sein", ist sich Niners-Cheftrainer Rodrigo Pastore sicher. Außerdem hofft der Argentinier, dass Matthews' jüngere Teamkameraden von dessen Routine profitieren: "Gerade Lukas Wank und Matt Vest können von Virgil in Sachen Spielaufbau viel lernen und natürlich die Last untereinander verteilen."

So sollen die Chemnitzer nächste Saison noch schwerer auszurechnen sein, weil mit Matthews, Wank, Vest, Ziegenhagen und einem noch zu verpflichtenden weiteren Guard fünf leistungsstarke Akteure mit unterschiedlichen Qualitäten auf dem Feld bereitstehen. "Diese Variabilität war uns wichtig", sagt Trainer Rodrigo Pastore.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...