4:4 nach 0:3: Stollberger zeigen Moral

Fußball, Landesklasse: Remis in Meerane

Stollberg.

Die Fußballer des FC Stollberg haben am ersten Spieltag der Landesklasse Moral bewiesen. Beim Meeraner SV kamen die Erzgebirger nach einem 0:3-Rückstand noch zu einem 4:4-Unentschieden. "Damit sind wir natürlich sehr zufrieden. Gerade nach der Saisonvorbereitung, die nicht unbedingt nach Wunsch verlief", sagte Trainer André Förster, der zunächst betont vorsichtig agieren ließ. Ziel sei gewesen, die Null zu halten.

Nach einer Viertelstunde waren indes alle Pläne über den Haufen geworfen. Die Gastgeber gingen durch ein Traumtor, einen Schuss in den rechten Winkel, in Führung. Ein Handelfmeter und ein Kopfball nach einer Ecke bescherten dem FC einen beinahe uneinholbaren Rückstand. Doch im Gegensatz zum Pokalaus vor Wochenfrist bei Panitzsch/Borsdorf ließ sich der FCS diesmal nicht beirren. Zwei Kontertore brachten noch vor der Pause den Anschluss, ehe Sven Schönherr nach gut einer Stunde wieder auf Remis stellte. Nur zwei Minuten später ging der Tabellenneunte des Vorjahres erneut in Führung - dieses Mal per Foulelfmeter. Doch Maximilan Schubert sorgte rund zehn Minuten vor Schluss für den Endstand. Nach einer Freistoßflanke erwischte er den Ball mitten in einem Spielerpulk gerade noch mit dem Kopf. (jüw)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.