Angriff offenbart Reserven

Handball, Bundesliga: Heimniederlage für Auer A-Jugend

Lößnitz.

Die NSG EHV/Nickelhütte Aue hat in der Erzgebirgshalle Lößnitz das Sachsenderby in der Handball-Bundesliga der A-Jugend gegen den SC DHfK Leipzig mit 19:27 (10:10) verloren. Bis zur 43. Minute hielt die NSG ein 14:15.

Nico Schneider erzielte beim ersten Auer Angriff das 1:1. Dann dauerte es bis zur 17. Minute, ehe Sepp Herpich zum 2:4 aus Auer Sicht traf. Ein Zeichen dafür, dass die Abwehrreihen und Torhüter ihre Aufgaben gut erfüllten. Auf das Angriffsspiel der NSG traf das weniger zu. Zu oft wurde gegen die gut gestaffelte Leipziger Abwehr quer gespielt, auch die Fehlerquote war zu hoch. Zwei Zeitstrafen gegen die Gäste nutzten die Gastgeber zum 9:9, mit 10:10 ging es in die Pause. Über das 12:12 und bis zu besagter 43. Minute zeigte vor allem Jonathan Fischer mit drei Treffern sein Leistungsvermögen. In Unterzahl zweimal mit zusätzlichem Feldspieler agierend, produzierte der Auer Angriff einige Fehlabspiele in Folge, was die Leipziger rigoros bestraften und auf 21:15 davonzogen.

"Ärgerlich und unverständlich wie leichtsinnig wir in der Phase im Angriff agieren und das hart erarbeitete Ergebnis in kurzer Zeit hergeben", so Trainer Kirsten Weber.

Aue: Schremmer, Espig; Herpich (3), Heinrich, Wetzel, Jonathan Fischer (3), Schauer (3), Justin Fischer (1), Stief, Elsner, Kurzweg, Hertel (1), Schneider (8/2). (kiw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...