Annaberg rotiert im Test

Die Fußballer des VfB haben bei Rapid Chemnitz den Kürzeren gezogen. Doch für den Trainer gibt es wichtigere Faktoren als das Ergebnis.

Von Eric Lindner

Mit 2:5 haben die Fußballer des VfB Annaberg gestern ihr Freundschaftsspiel bei Landesligist Rapid Chemnitz verloren. Laut VfB-Trainer Ingo Klöpping kein Beinbruch: "Da wir einige unserer Chancen in der ersten Hälfte nicht konsequent genutzt haben und auch Chemnitz zweimal nur die Latte traf, geht das Resultat in Ordnung." Der Test habe seinen Zweck erfüllt, und die Annaberger Spieler seien nach den Konditionseinheiten der vergangenen Woche noch einmal ordentlich gefordert worden.

"Unser Konzept, hinten stabil zu stehen und durch Pressing gegnerische Ballverluste zu erzeugen, haben wir heute mit einigen Pausen schon gut umgesetzt", so Klöpping. Dass sein Team nach den extremen Belastungen im Vorfeld etwas müde und platt wirkte, sei normal. "Deswegen werde ich keinem vorwerfen, dass in einem Freundschaftsspiel durch eine kleine Unkonzentriertheit mal ein Tor mehr fällt", sagte der Coach. Ihm kam es mehr darauf an, fast allen Spielern seines Kaders knapp 45 Minuten Einsatzzeit gegen Chemnitz gegeben zu haben. Bis zum nächsten und abschließenden Testspiel beim FC 1910 Lößnitz, ebenfalls ein Landesligavertreter wie Rapid, ist der Plan Klöppings: "Weiter das Spielverständnis trainieren und die gedankliche Spritzigkeit herstellen."

Nach seinem 6:0-Sieg am Freitag hat der BSV Gelenau gestern mit einem 4:1 ein weiteres erfolgreiches Testspielergebnis eingefahren. "Ja, die Ergebnisse an sich waren gut, aber der Nutzen der Partien gegen Großrückerswalde und Burkhardtsdorf hält sich in Grenzen", sagte BSV-Trainer Thomas Kersten. Denn Gelenau wollte nicht nur das Spiel mit dem Ball üben. Da aber vor allem in Burkhardtsdorf beim Gegner fast nur Spieler im A-Junioren-Alter aufliefen, sei der BSV kaum gefordert worden. "Um die Defensive und das Umschaltspiel auf die Landesklasse vorzubereiten, gab es für meine Elf heute kaum Gelegenheit."

0Kommentare Kommentar schreiben