Auer müssen sich für Pokalauftakt straffen

Hoffentlich ist es wie im Theater: Misslingt die Generalprobe, wird die Premiere umso besser. Handball-Zweitligist EHV Aue steht vorm ersten Auftritt in der neuen Saison. Und hat kurz zuvor sein letztes Testspiel gegen Drittligist Rostock 23:28 verloren. Nun kehren die Männer um Trainer Stephan Swat aus dem Trainingslager in Warnemünde zurück - und bereiten sich intensiv auf den DHB-Pokal vor. Für das Turnier der ersten Runde sind die Auer am Wochenende Gastgeber. Sie treffen am Sonnabend in der Lößnitzer Erzgebirgshalle 17.30 Uhr auf Ligarivale Konstanz. Zuvor spielen 15 Uhr Erstligist Ludwigshafen und Drittligist Leutershausen gegeneinander. Die Gewinner bestreiten am Sonntag ab 15 Uhr das Finale. Dass sie es besser können, haben die Auer bewiesen: Im vorletzten Test gegen Drittligist Oranienburg gingen sie noch mit 37:21 als Sieger vom Parkett. Zweitbester Torschütze hinter Adrian Kammlodt (8) war Eigengewächs Franz Schauer (Foto) mit sechs Treffern. Private Neuigkeiten gibt es von EHV-Torhüter Vilius Rasimas. Er ist seit vorigen Sonntag stolzer Papa einer Tochter. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...