Auf vier Strecken erfolgreich

Radsport: Starter des RSV Venusberg glänzen

Venusberg.

An vier verschiedenen Wettkampforten ist der Radsportverein 54 Venusberg auf dem Podest vertreten gewesen. Beim Lauf um den Pokal der Chemnitzer Oberbürgermeisterin sorgte Colin Rudolph für den größten Erfolg, indem er den U-13-Wettbewerb in souveräner Manier für sich entschied. Doch auch auf der Straße lief es blendend.

Als Jugend-Sieger ragte Marius Hofmann beim 8. Sonneberg-Preis heraus. Im Laufe dieses Kriteriums sammelte der RSV-Fahrer die meisten Zähler. Ebenso schaffte es Robin Wagler als Dritter der Junioren aufs Treppchen. Gleich zwei Tagessiege wurden im brandenburgischen Spremberg bejubelt. Das erstmals dort ausgetragene Rundstreckenrennen entschied Gianna Schmieder in der U 13 für sich. Schwester Eufemia wurde außerdem in der U 11 als bestes Mädchen ausgezeichnet.

Starke Konkurrenz wartete auf drei Venusberger, die bei den Euro-eyes Youngclassics in Hamburg zum Sachsen-Aufgebot gehörten. Nach drei Etappen erreichte Moritz Kretschy als 13. der Gesamtwertung das beste Resultat. Giovanni Schmieder (74.) und Oliver Spitzer (76.) folgten im hinteren Mittelfeld. Die Mountainbike-Spezialisten Axel Hunger und Malin Zwintscher glänzten derweil beim Duathlon in Geising jeweils mit Platz 2. (kfis)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...