Ausrichter sucht Helfer für Grand Prix

Umfangreiches Programm braucht viel Unterstützung

Oberwiesenthal.

Helfer gesucht: Zwar sind noch rund fünf Wochen Zeit, bis am Fichtelberg zum 10. Mal der Sommer-Grand-Prix in der Nordischen Kombination steigt, doch die vergehen wie im Flug. Zum Wettkampf vom 23. bis 25. August mit internationalen Spitzenathleten wird es Veränderungen geben.

In Oberwiesenthal ist wegen der Verkehrsproblematik das Veranstaltungszentrum an der Freilichtbühne vorgesehen. Dadurch soll speziell am Sonntag, dem 25. August, der Ortskern entlastet werden, weil an dem Tag gleichzeitig die Vier-Hübel-Tour stattfindet. Deshalb gibt es zusätzliche Parkplätze an der Skiarena und auf dem Plateau. Ein Pendelbus bringt Besucher dahin, zum Sonderpreis von nur 5 Euro ist die Fahrt mit der Schwebebahn möglich. Das Rahmenprogramm soll sich ebenfalls sehen lassen können. Die Gute-Laune-Zeit wird am Freitagabend mit der Schanzenparty eingeläutet. Am Samstag steht die Band "Rockfloor" aus Geyer auf der Freilichtbühne. Im Anschluss gibt es bei passenden Wetterbedingungen ein Feuerwerk zur 10. Austragung des Grand Prix. City-Bike-Sprint sowie Kinder- und Familienangebote vervollständigen das Angebot.

"Um alles ausrichten zu können, brauchen wir in verschiedenen Bereichen dringend Helfer. Wer Interesse hat, kann sich jederzeit an uns wenden", so Christian Freitag als Geschäftsführer des WSC Erzgebirge Oberwiesenthal. Am liebsten hätte er es, wenn sich Personen oder Vereine per E-Mail als Helfer melden. (mas)

sgp2019@wscerzgebirge.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...