Auswärtsspiele als Richtungszeiger

Fußball, Landesklasse West: Annaberg bei Ifa Chemnitz - Gelenau muss nach Treuen

Annaberg-Buchholz/Gelenau.

Zu Ifa Chemnitz und FSV Treuen müssen die Fußballer der Landesklasse aus Annaberg und Gelenau. Die Spiele beginnen am Sonntag, 15 Uhr.

Für die Kreisstädter geht es um die Richtung. "Die nächsten drei Spiele entscheiden, wo es mit uns hingeht", sagt Annabergs Trainer Ingo Klöpping. Er muss in Chemnitz zwar auf Halm, Groschopp und Unger verzichten, sieht aber gute Chancen, mit dem VfB nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. "Die Qualität haben wir, um zu bestehen. Wir müssen sie nur auf den Platz bringen und mal 90 Minuten ohne Fehler durchspielen", so der 54-Jährige, dessen Mannschaft als 14. auf einem Abstiegsplatz steht.

Noch einen Rang dahinter steht der BSV Gelenau. Er steckt die Ziele inzwischen anders ab, Trainer Thomas Kersten hält nichts von Platitüden, sondern sagt: "Wir wollen Annaberg und Thalheim kriegen und in jedem Fall vor Blau-Weiß Chemnitz bleiben." Wer als Realist auf die Tabelle schaut, sieht aber, dass der Zug Klassenerhalt ohne den BSV Gelenau abzufahren scheint. Dass diese Erkenntnis bereits vor dem 19. der 34 Spieltage sein muss, ist bitter. "Defensiv stehen wir mittlerweile ganz gut, offensiv gelingt wenig", so Kersten, der das gleiche Aufgebot wie vergangenen Sonntag stellen kann. Vielleicht liegt Treuen dem BSV. Im Hinspiel siegte er 4:0. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...