Billardkegeln - Beim Spitzenreiter nichts zu holen

Leukersdorf.

Nach dem überraschenden Sieg gegen den Chemnitzer WSV sind die Leukersdorfer Billardkegler am 13. Spieltag der Regionalliga Westsachsen wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Beim Spitzenreiter Conradsdorf setzte es eine klare 1489:1579-Pleite. "Wir sind auswärts zu schwach und konnten auch diesmal nichts daran ändern", bilanzierte SVL-Teamchef Gerd Engelmann. Die Gastgeber übernahmen sofort die Führung und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr ab. Bester Leukersdorfer war Routinier Wolfang Aurich mit 285 Punkten. In der Tabelle rutschte Leukersdorf von Platz 4 auf Rang 5 ab. (mh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...