Bitteres Saisonende

Volleyball: Mauersberger Damen müssen absteigen

Mauersberg.

Zum Abschluss der Saison 2018/19 hat die Volleyball-Sektion der SG Mauersberg nur einen von vier möglichen Siegen feiern dürfen. Beim gemeinsamen Heimspieltag im Annaberger Sportpark "Grenzenlos" hatten lediglich die Männer einmal Grund zum Jubeln. Für den Tabellenzweiten der Bezirksliga erwies sich das Saisonfinale als wahrer Marathon. Hatten die SGM-Herren gegen den SV Plauen-Oberlosa zunächst eine 2:1-Satzführung noch verspielt, so gab es im zweiten Spiel gegen die SVFC Euros aus Crimmitschau einen Fünf-Satz-Krimi mit Happy-End.

Während sich die Männer freuten, herrschte bei den Damen Frust. Durch die 0:3-Niederlagen gegen die L.E. Volleys II aus Leipzig und die Neuseenland-Volleys II aus Markkleeberg rutschte der Lokalvertreter auf den vorletzten Tabellenplatz der Sachsenklasse West und muss somit in die Bezirksliga absteigen. Ein Schritt, der allerdings auch eine positive Seite hat. "Aufgrund unserer dünnen Personaldecke müssen wir vermehrt auf die Jugend setzen", erklärt Monique Ehrig. Ein Neuaufbau lasse sich auf Bezirksebene besser vorantreiben, zumal dort auch noch die Fahrten kürzer sind. ( anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...