Chance auf Bronze vorerst verpufft

Zwönitz.

Innerhalb des diesjährigen Enduro-Jugendcups des ADAC Sachsen haben sich mehrere Starter aus dem Erzgebirge in der Gesamtwertung für Medaillen empfohlen, konnten sie aber nicht in Empfang nehmen. Denn von geplanten sechs Läufen gingen zwei Rennen durchs Gelände. Daher ist die Gesamtwertung für 2020 ausgesetzt worden. Somit kann sich auch der Zwönitzer KTM-Pilot Kenny Riedel, der bei der 125er-Klasse als Vierter und Zweiter die Zielflagge sah, nicht mit Edelmetall schmücken. Er hätte gute Chancen auf Bronze gehabt. Bleibt zu hoffen, dass 2021 auch bei den Geländesportlern wieder mehr Normalität einzieht. (sfrl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.