Chefcoach erwartet "schwerste Saison seit langem"

Handball, Zweite Liga: EHV Aue startet am 24. August in Dormagen - Neuzugänge sollen Rückraum stärken

Aue.

Viel Zeit ist nicht mehr. Mit einem Auswärtsspiel in Dormagen startet Handball-Zweitligist EHV Aue am 24. August in die neue Zweitliga-Saison - es ist die erste nach dem Karriereende von Spielführer Eric Meinhardt. Nicht nur, weil die Vereinsikone künftig fehlt, erwartet Cheftrainer Stephan Swat eine ganz schwere Saison - vielleicht die schwerste seit langer Zeit wie er betont.

Ein Grund: die Verkleinerung des Starterfeldes von 20 auf 18 Mannschaften. "Das heißt, dass acht Punkte weniger zu holen sind als im Vorjahr", sagt Swat. Gerade für sein Team könne das zum Problem werden. "Denn um Platz 15 zu sichern und damit den Klassenerhalt zu erreichen haben wir jetzt schlichtweg vier Partien weniger Zeit", so der Coach, der seinen Job im Landratsamt vorübergehend aussetzt und sich somit erstmals in Vollzeit dem EHV Aue widmen kann. Zudem lasse sich auch die Konkurrenz nicht lumpen. So habe Eisenach Vollprofis verpflichtet, auch Konstanz bringe viel Zweitliga-Erfahrung mit und bei den Erstliga-Absteigern Bietigheim und Gummersbach sprächen die Namen ohnehin für sich. "Ich schätze", sagt Swat, "dass sich zwei Drittel der Teams im Abstiegskampf duellieren, während ein Drittel den Aufstieg unter sich ausmacht."

Bei den eigenen Neuzugängen hat der Trainer indes ein gutes Gefühl. "Adrian Kammlodt und Gabriel de Santis kennen die zweite Liga. Sie kommen aus Dresden und haben sich rasch integriert." Was er von ihnen erwartet, macht Swat klar. "Wir wollen mit ihrer Hilfe die Torgefahr aus dem Rückraum heraus erhöhen und unsere spielerische Linie weiter verinnerlichen."

Die Generalprobe steht am kommenden Wochenende mit dem DHB-Pokal an, dessen erste Runde bundesweit in Vierer-Turnieren ausgespielt wird. Aue ist Gastgeber und will sich gegen Konstanz, Ludwigshafen und Leutershausen durchsetzen. (jüw/ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...