Clevere Köpfe verschenken keinen Punkt

Zwei Heimerfolge hat der ESV Nickelhütte am Wochenende in der 2. Bundesliga im Schach gelandet. Dem 6,5:1,5 gegen Bad Mergentheim am Sonnabend folgte am Sonntag - ebenfalls in der Aula der Zeller Schule - erneut ein 6,5:1,5 gegen den SC Nürnberg. Cliff Wichmann, 2. Vorsitzender der Auer, sprach mit Blick auf das erste Duell von einem souveränen Sieg, der sich früh abgezeichnet hat. "Gegen Nürnberg ist es auch ein klares Ergebnis geworden, das aber insgesamt wesentlich umkämpfter war", so Wichmann. Dank der beiden Erfolge belegen die Auer - im Bild Gergely Antal (r.) im Duell mit Nürnbergs Yevhenii Yelisieiev - nun Rang 2 der Tabelle. Die zweite Mannschaft des ESV Nickelhütte hatte in der Oberliga Ost ebenfalls Heimvorteil. Kurios: Auch diese beiden Duelle endeten jeweils mit gleichem Ergebnis - 4:4 hieß es gegen die SG Dresden und tags darauf gegen Hoyerswerda. Aue II steht damit wie die Erste aktuell auf Tabellenplatz 2. (wend)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...