Concordia macht mit Fehlern den Kontrahenten stark

Fußball, Landesklasse: Schneeberger müssen sich auswärts dem FSV Motor Marienberg mit 1:3 (1:1) beugen

Pockau.

Für die Landesklasse-Fußballer des FC Concordia Schneeberg ist es nicht nur wettertechnisch kein sonniger Sonntagsausflug zum FSV Motor Marienberg gewesen. Die Schützlinge von Armin Oechsner mussten sich dem Tabellenzweiten der Staffel West auf dem Kunstrasen in Pockau 1:3 (1:1) geschlagen geben.

Und der Concordia-Trainer ärgerte sich schon ein wenig, weil sich seine Elf im Duell mit einer kampfstarken Mannschaft, die den größeren Willen hatte, wieder einmal selbst geschlagen habe. "In der ersten Halbzeit war es ein verteiltes Spiel", berichtet Oechsner. Durch einen Patzer der Schneeberger an der Mittellinie kamen die Marienberger in der 32. Minute in aussichtsreicher Position an den Ball und gingen 1:0 in Führung. Danach riss Concordia die Initiative an sich. Nach einem Foul an Franco Stopp im Strafraum, traf Marcel Schumann vom Punkt zum verdienten 1:1 (40.). Nach der Pause hatte Oechsner zunächst ein gutes Gefühl, doch durch zwei individuelle Fehler fing sich Schneeberg das 1:2 (55.) und das 1:3 (63.) ein. Trotz aller Bemühungen ließ sich daran nichts mehr ändern.

Schneeberg: Brandl; Trültzsch, Ch. Kül- lig (65. Günther), Queck (80. Schlegel), Pokowietz (65. L. Unger), Brauner, Baars, Leuschner, Pahlisch, Stopp, Schumann. (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...