Coronainfektion: EHV-Aue-Trainer Swat im Krankenhaus

Der Cheftrainer des Handballzweitligisten aus Aue wird für längere Zeit ausfallen.

Aue.

Trainer Stephan Swat wird dem Handball-Zweitligisten EHV Aue wegen einer Covid-19-Erkrankung für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. Wie der Verein am Montag mitteilte, wurde der 43-Jährige bereits Dienstag vergangener Woche in das Auer Helios Klinikum eingeliefert. «Der EHV Aue hofft, dass der Genesungsprozess problemlos, gut und schnell verläuft. Seine Mannschaft und sein Verein drücken ihm die Daumen, dass er das Krankenhaus bald verlassen kann und sich schnell wieder erholt», heißt es in der Mitteilung.

Bis auf Weiteres werden Co-Trainer Kirsten Weber und Torwart-Trainer Michael Hilbig das Coaching übernehmen. Wegen positiver Corona-Befunde in der Mannschaft und angeordneter Quarantänen mussten bereits mehrere Partien des EHV abgesagt und verlegt werden, darunter auch das Nachholspiel an diesem Mittwoch beim HC Elbflorenz Dresden. Das nächste Auer Spiel nach dreiwöchiger Pause soll am Samstag (19.30 Uhr) beim TV Hüttenberg stattfinden. (dpa/sane)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.