Cranzahler schieben sich zurück in die Bundesliga

Kegeln: Aufstiegsrunde fällt Verzicht mehrerer Vereine zum Opfer

Cranzahl.

Letztlich kampflos sind die Keglerinnen des SKV 9Pins Stollberg in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Zumindest die angesetzten Aufstiegsturniere fielen ins Wasser. Zuvor aber hatten die Stollbergerinnen Sachsens Verbandsliga dominiert. Mit 31:5 Punkten lagen sie klar vor dem zweitplatzierten Dresdener SV, der es auf 26:10 Zähler brachte.

Maßgeblichen Anteil am Erfolg haben vier Cranzahlerinnen, die die Luft höherer Regionen schon früher aufgesaugt haben. Immerhin waren sie in der Classic-Bundesliga 2014/ 2015 deutsche Meisterinnen. Die Serie 2016/2017, nach der die 100 Wurf Classic vom Verband eingestampft wurden, schlossen sie als Dritte ab. Danach erfolgte der Wechsel nach Stollberg, weil es im KV Cranzahl Differenzen gab. Nun sind die Damen zurück, wenn auch zunächst in der 2. Bundesliga Nordost. Mit ihren Kolleginnen aus Stollberg hatten sich Carola Bley, Mandy Bley, Heidi Bleyl und Heike Ahner auf einen enormen Kraftakt eingestellt. Am Ende kam es anders für den sächsischen Landesmeister, der sich mit den Titelträgern aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Niedersachsen und Berlin für die Aufstiegsrunde in Schipkau qualifiziert hatte.

An zwei Tagen sollte es zwei Turniere geben, nur die beiden Ersten wären in die 2. Bundesliga geklettert. Es folgten Absagen aus Berlin, dann zog Brand-Erbisdorf seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb der zweiten Liga ab, kurz darauf verzichtete Borussia Welzow aufs Aufstiegsturnier. "Damit stehen mit unserem SKV 9Pins Stollberg, dem SKV Rot-Weiß Zerbst und dem KV Wolfsburg drei Aufsteiger fest. "Das freut uns, obwohl wir mit einem kräftezehrenden Turnier gerechnet hatten", sagt die Kapitänsfrau. Sie hat sich - wie ihre Kolleginnen - inzwischen mit dem 120-Wurf-Modell arrangiert. "Es ist spannend", begründet es Mandy Bley, die den Rekord nach dem alten System hält. Ihre 583 Holz vom 13. Oktober 2013 gegen Elsterwerda bleiben wohl für ewig unerreicht. (stw/mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...