Cranzahler trumpfen mit Rekord auf

Kegeln, Verbandsliga: Titelverteidiger chancenlos

Cranzahl.

Mit einer starken Leistung hat der KV Blau-Weiß 1896 Lumpen Cranzahl am vierten Spieltag der 1. Verbandsliga Männer 120 im heimischen Turnerheim aufgewartet. Titelverteidiger ATSV Freiberg II wurde förmlich überrollt. Von Beginn an setzte das Team aus dem Sehmatal den Vorjahresmeister unter Druck. Mit 2:0 Mannschaftspunkten und 121 Kegeln Plus ging das erste Drittel klar an die Gastgeber. Im zweiten Drittel wurde es wesentlich enger. Dies lag vor allem am Freiberger Andreas Göthling, der mit neuem Ü 50-Einzelbahnrekord von 588 Kegeln gegen Thomas Jacobi mit 3:1-Satzpunkten gewann. Da aber Mannschaftsleiter Udo Rösel seinen Gegner mit 4:0-Sätzen bezwang und dabei auch noch 66 Kegel mehr erspielte, blieben die Lumpen deutlich vorn. Im Schlussdrittel folgte die Kür. Michael Bleyl und Tim Rösch ließen ihren Gegnern keine Chance, obwohl diese keineswegs schlecht spielten. Rösch erspielte zudem mit fehlwurffreien 597 Kegeln bei 221 Abräumern das Topergebnis. Obwohl die Freiberger mit 3214 Kegeln das bis dato beste Ergebnis einer Gastmannschaft erspielten, wurden sie förmlich überrollt. Nur ganze fünf Sätze ließen ihnen die Cranzahler, die am Ende mit 7:1 Mannschaftspunkten und neuem Mannschaftsbahnrekord von 3421 Kegeln ihren dritten Heimsieg in Folge feierten, wodurch sie in der Tabelle auf Rang drei kletterten. (tj)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...