Den Fußballern läuft die Zeit weg

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Uhr für den weiteren Saisonverlauf tickt. Der Sächsische Verband hat mit den Vereinen über die Spielzeit diskutiert. Die Lage zu Ostern steht nun besonders im Blickpunkt.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    Haderlump
    13.02.2021

    @620390

    Ich würde mal behaupten, dass allen Amateurkickern bewusst ist, dass sie vermutlich als Letzte mit Öffnungen rechnen dürfen, ähnlich wie Museen etc. Und ich denke keiner will suggerieren, dass man doch bitte vor der Öffnung von Geschäften etc. wieder überall Fußball spielen darf.

    Allerdings geht es hier eben nicht nur um die Kreisliga oder Landesliga, es geht auch um einen nicht unerheblichen Anteil an Kindern und Jugendlichen, die gerne wieder mal ihren Sport betreiben wollen. Und ich denke, dass es bei allem Verständnis für die Regelungen legitim ist, den Wunsch zu äußern, das eine gewisse Normalität wieder einzieht.

  • 9
    6
    620390
    12.02.2021

    "Unabhängig vom Spielbetrieb, wollen wir einfach wieder Fussball spielen!"
    Andre wollen einfach nur wieder ihre Geschäfte öffnen! Was m.E. viel wichtiger wäre, weil da viel mehr dran hängt. Und da rede ich auch von Schulen, Kitas, Museen uvm.