Deutschneudorf bejubelt Staffelsieg

Fußball, Kreisliga Ost: Nur der Kampf um Platz 2 bietet noch Spannung

Amtsberg.

Trotz einer zeitweise durchwachsenen Rückrunde haben sich die Fußballer des SV Blau-Weiß Deutschneudorf die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Mit ihrem 3:0-Sieg beim Tabellenvorletzten FV Amtsberg machte das Team am vorletzten Spieltag den Staffelsieg in der Kreisliga Ost perfekt. "Nun ist es durch", sagte Trainer Olaf Mehnert sichtlich gelöst. Da fünf Stammspieler fehlten, standen die Vorzeichen nicht allzu gut. "Aber wir haben den Sieg souverän nach Hause gebracht", freute sich Mehnert über den sofortigen Wiederaufstieg in die Erzgebirgsliga.

Für Amtsberg ist dagegen der Abstieg bittere Realität. Dass die SG Rotation den bitteren Gang in die 1. Kreisklasse antreten muss, steht schon etwas länger fest. Dennoch verabschiedet sich das Schlusslicht mit Würde, wie das 3:3-Remis gegen den SV Neudorf (4.) einmal mehr beweist. "Wir waren klar die bessere Mannschaft und hätten eigentlich gewinnen müssen", fand Trainer Mirko Limbach angesichts der Mehrzahl an Chancen.

Als dritter Absteiger steht nun der SV Großrückerswalde II fest. Der Drittletzte der Tabelle verlor in letzter Minute beim FVK Drebach/Falkenbach II (9.). Dass die Großrückerswalder am kommenden Wochenende keine Chance mehr haben, den rettenden elften Platz zu erreichen, liegt am 1:0-Sieg des TSV Grün-Weiß Mildenau in Geyer. "Dabei waren wir die bessere Mannschaft", ärgerte sich Gastgeber-Trainer Heiko Schönthier.

Da im Abstiegskampf alle Fragen geklärt sind - auch Wolkenstein (11.) muss sich trotz der 0:3-Niederlage bei Eintracht Zschopautal keine Sorgen mehr machen - , bietet am letzten Spieltag nur noch der Kampf um die Vizemeisterschaft Spannung. Aktuell hat Zschopautal die Nase vorn, doch nur einen Zähler dahinter folgt die BSG Motor Zschopau, die mit dem 5:1 gegen Zöblitz ihre Klasse unterstrich. "Zschopau war reifer und effektiver", gesteht VfB-Coach Tino Friedrich. (anr/urba)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...