Diesmal nur Außenseiter

Fußball, Erzgebirgsliga: Großrückerswalde in Stollberg

Großrückerswalde.

Am 18. Spieltag der Fußball-Erzgebirgsliga steht der SV Großrückerswalde (4./ 30 Punkte) vor einer schweren Aufgabe. Die Mannschaft von Trainer Steven Finzelberg reist am Sonntag zum Liga-Primus Stollberg (1./42).

Finzelberg kommt es gelegen, dass seine Elf in Stollberg nicht der Favorit ist. "Mit dieser Rolle haben wir uns zuletzt schwergetan", gibt er zu. Einem knappen Sieg in Königswalde folgte ein 2:2 gegen den VfB Annaberg II - Finzelberg war mit beiden Auftritten nicht zufrieden. "Von daher kommt es uns vielleicht entgegen, dass Stollberg der Favorit ist." An der Zielstellung der Blau-Weißen ändert das aber nichts. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Das gilt natürlich auch für die Partie in Stollberg - auch wenn die Vorzeichen diesmal andere sind."

Bereits am Samstag kommt es in Drebach zum Derby zwischen dem FV Krokusblüte (7./27) und dem FSV Pockau-Lengefeld (11./17). Die Gäste, auswärts bislang ohne Punktgewinn, benötigen dringend einen Erfolg, um im Abstiegskampf noch ein Wörtchen mitreden zu können. Auch der SV Tirol Dittmannsdorf (13./12) hat die Möglichkeit, die geringen Hoffnungen auf den Klassenerhalt am Leben zu halten. Voraussetzung dafür ist aber ein Sieg beim bislang zuhause noch sieglosen FV Königswalde (14./4). (frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...