Dritter Versuch zum Punkten

Nach der Auftaktniederlage in Dresden und dem 1:7 gegen Serienmeister Engelsdorf haben die Senioren-Kegler der TSG Sehma - Günter Kanis, Bernd und Reiner Walther, Jörg Schüler, Thomas Jacobi, Dietmar Fröhlich und Detlef Hoffmann (v. l.) - in der Verbandsliga nun die dritte Chance zum Punkten. Für den Aufsteiger steht am Samstag ab 9.15 Uhr allerdings die nächste hohe Hürde an. Das Team muss zum heimstarken TSV Penig und dort eine Steigerung nachweisen. Zuletzt gegen Engelsdorf sah es einige Zeit so aus, als ob der Außenseiter gut mithalten könnte, doch erst Reiner Walther sicherte als Schlussspieler einen Mannschaftspunkt für die Sehmaer. (tj)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...