EHV Aue holt Auswärtssieg

Krefeld.

Handball-Zweitligist EHV Aue hat die ersten beiden Auswärtspunkte eingefahren. Beim Aufsteiger HSG Krefeld gewann das Team von Trainer Stephan Swat 30:29 (17:12). Mit 4:6 Punkten steht Aue nun auf dem 14. Tabellenplatz. "In der ersten Halbzeit sind wir solide aufgetreten und verdient mit einer fünf-Tore-Führung in die Kabine gegangen", sagte EHV- Manager Rüdiger Jurke. Die Erzgebirge führten schnell 6:2, nach einer Viertelstunde stand es 15:10.

Im zweiten Durchgang ging es zunächst so weiter, denn nach 48 Minuten führte Aue 25:20. "Bis dahin haben wir ordentlich gespielt , uns dann aber das Leben selbst schwer gemacht", urteilte Jurke. So musste Aue fünf Minuten vor dem Abpfiff den Ausgleich hinnehmen (27:27), in der Schlussminute stand es 29:29. Adrian Kammlodt war es dann, der einen Wimpernschlag vor der Schlusssirene den Siegtreffer markierte. "Es ist doch kein Wunder , dass ich auf dem Kopf immer grauer werde", merkte Jurke süffisant an. Kammlodt und Benas Petreikis waren mit je 8 Treffern die erfolgreichsten Werfer des EHV.

Am kommenden Samstag (28.September) empfängt Aue mit dem VfL Gummersbach einen Traditionsverein in der Erzgebirgshalle Lößnitz. Der Anpfiff ertönt 17 Uhr. (kbe)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...