EHV Aue testet gegen Pilsen und gewinnt klar

Handball, 2. Bundesliga: 31:22 gegen tschechischen Erstligisten eingefahren

Lößnitz.

Ein Handball-Testspiel auf dem Parkett der Erzgebirgshalle in Lößnitz am Freitagabend, eine Krafteinheit und im Anschluss Curling im Icehouse in Aue am Samstag - so sah das Wochenende für die Handballer des EHV Aue aus. Die Männer um Trainer Stephan Swat haben vor heimischer Kulisse im ersten Vorbereitungsspiel einem 31:22 (12:10)- Sieg gegen die tschechischen Erstligisten von Talent Pilsen eingefahren.

Swat spricht von einem guten ersten Test, der allerdings noch einige Baustellen aufgezeigt hat. Bei dieser Begegnung lag das Hauptaugenmerk auf der Abwehr, so der Coach: "Im Training haben wir zwei Tage intensiv an der 5:1-Abwehr gearbeitet und viel Zeit investiert. Jetzt wollten wir das im Spiel testen. Phasenweise ging es schon ganz ordentlich, aber es waren immer noch Fehler da." Mit 22 Gegentoren könne man leben, doch beim Rückzugsverhalten ist noch Bedarf. Bester Werfer des EHV war Kevin Roch mit sechs Toren.

Neben dem Testspiel hat es für die Mannschaft mit Curling eine etwas andere sportliche Einheit gegeben, die körperlich und geistig gefordert hat und den Zusammenhalt im Team stärkt. "Den Jungs macht es Spaß und das ist wichtig", so Swat. Diese Woche geht es weiter mit der Vorbereitung. Dort will der Trainer vor allem mit der Abwehrarbeit weiter machen. Was den Angriff betrifft, so spricht Swat von Feinabstimmung, um den nötigen Schliff reinzubekommen und von der Tempo-Gestaltung. Dass es eine 14-tägige Trainingspause für die Spieler gab, merke man sofort. Man müsse jetzt möglichst schnell wieder zur Wettkampfhärte finden, so Swat. Der nächste Test ist das Rückspiel in Pilsen, das am Freitag, 18 Uhr angeworfen wird. EHV-Manager Rüdiger Jurke zeigt sich bislang zufrieden: "Für den Anfang war die Leistung der Mannschaft in Ordnung. Mit Petr Slachta hinten und Kevin Roch an der Spitze, hat man etwas getestet, was Niveau hatte. Das ist etwas, was man auch im Spiel anwenden kann."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...