Einige Teams bringen Hallenserie zu Ende

Zschopau/Eibenstock.

Im Gegensatz zu fast allen Sportarten hat es im Tennis trotz des grassierenden Coronavirus' am Wochenende noch Wettkampfbetrieb gegeben. "Nach Absprache mit dem Gegner und den Hallenverantwortlichen stellte der sächsische Verband den Vereinen frei, ihre letzten Matches der Hallensaison zu spielen", sagt Gunter Loose vom TSV Zschopau. Sein Verein und Sachsenring Zwickau einigten sich letztlich, die Begegnung auszutragen. 8:4 gewannen die Motorradstädter, die dadurch den Aufstieg zur Bezirksliga schafften. In der Mixed-Bezirksliga traten der Olbernhauer TC und der Eibenstocker TC II trotz der ausgesetzten Spielpflicht gegeneinander an. In der Thalheimer Tennishalle endete die Partie 9:3 für Olbernhau. (glo/wend)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.